NIDO
Kolumne ‚Vollkatastrophe‘

Als Mucki Bommeltwist schrieb ich für NIDO über Söhne, Ehemänner und Identitätskrisen. Die Kolumne gehörte zu Sterns beliebtesten Publikationen. Die Zeitschrift Nido wurde im August 2019 eingestellt.

SPIESSER (spiesser.de)
Darum ging’s: Chefredaktion, Relaunch Online + Print

päng! magazin

»Was willst du genau jetzt in diesem Moment am liebsten machen?« Diese Frage stellte jede Ausgabe von Päng!

Bilanz: 1.500 Abonnenten, Online-Netzwerk mit über 5.000 Teilnehmern, durchschnittlich 70 % Abverkauf im Pressehandel, über 100 Päng!Dealer, großes und kontinuierliches Presseecho von der ersten Ausgabe an, begeistertes Leser-Feedback, erfolgreichster Magazinstart 2012 laut Censhare, zwei erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnen. Mit seinen inspirierenden Geschichten und der anspruchsvollen Aufmachung verkörperte Päng! das Lebensgefühl junger Erwachsener – dieses Engagement stieß auf große Beachtung in der Verlagsszene.
 

This is Jayne Wayne
„Ein Magazin, so ganz ohne platte Modeversuche, ohne diesen nervtötenden Beigeschmack von „Schaut mal her wie hip wir sind“, ohne strafenden Zeigefinger, ohne Konsum-irre Produktseiten und leere Versprechen. Päng! verzichtet auf all das, was uns bis zum Erbrechen penetriert, was uns im Überfluss in den Wahnsinn treibt, auf alles, von dem wir schon genug haben. Stattdessen: Die Welt, nicht wie wir sie am liebsten hätten, sondern wie sie ist. In all ihrer Schönheit, manchmal skurril, auch tragisch. Sich Zeit nehmen und genau hinsehen, ohne Druck, dafür mit Herz – das will Päng! und das schafft Päng! auch“ 

DaWanda, Kooperationspartner
„Überraschend, echt und provokativ – das ist das Päng!Magazin. Tolle Bilder, Geschichten und ein Magazin, das besonders viel Wert auf Authentizität legt.“ 


 KESSEL.TV
„Es gibt großartige Hefte meiner Meinung nach. Die kauf ich auch fleißig und verschling sie. Aber so eine Mickey Mouse für Leute in meinem Alter – ein ehrliches, unterhaltsames Heft, das mich nicht unter Zugzwang setzt oder ein schlechtes Gewissen macht, war bisher nicht dabei.“ 

jetzt.de
„Hinter dem Magazin steht aber kein großer Verlag. Das ist ein bisschen verwunderlich, denn Päng ist eine Art Kreuzung aus „Neon“ und „Landlust“ geworden (hätte man ja auch nicht gedacht, dass das möglich ist) – den wohl beiden erfolgreichsten Magazinentwicklungen der letzten zehn Jahre auf dem darbenden Printmarkt.“

Keyspeakerin 

INDIECON 2014

„Indie ist, Anzeigen zu verkaufen,
während die Mitbewohner nebenan Sex haben.“

Keyspeakerin 

censhare Futureday 2012 

keyspeakerin bei:

>>> Kreativ schwärmen (gruenderinnenconsult.de/downloads)
>>> Junge Verlage, neue Märkte
(innovations-report.de)
>>> Tagung der Herstellungsleiter (
boersenblatt.net/artikel)